Seminare und Besichtigung
Ihre  Ausbildung als Engadiner Hobby Brauer 

Bierseminare

Möchten Sie auch einmal Ihr eigener Bierbrauer sein und damit bei Freunden und Bekannten Eindruck machen? Wir bieten Ihnen dazu die passende Möglichkeit. Nehmen Sie sich die Zeit und lassen Sie sich bei uns im Engadin zum Hobby-Brauer ausbilden.

Lernen Sie bei uns die wichtigsten Grundlagen rund ums Bier und stellen Sie ihr eigenes Bier her. Angefangen wird beim Malz. Was gibt es für Malzsorten und wie werden diese eingeteilt. Sie werden überrascht sein, welche Wirkung das Malz auf das fertige Bier hat. Dann geht es weiter zu unserem frischen Bergwasser bis hin zu den Hopfen- und Hefesorten, die zur Verfügung stehen.
Selbstverständlich können Sie danach an der «BrauEule» - unsere Seminar-Brauanlage- ihr eigenes Bier brauen. Gemeinsam mit unserem Fachpersonal brauen wir während dem Kurs 35 Liter eigenes Bier. Dieses steht den Kursteilnehmern dann rund 5 Wochen später in einzelnen Flaschten à 33cl zur Verfügung.
Da zum Bier auch Geselligkeit gehört, bieten unsere Kurse bzw. Bierbrauseminare passende Gelegenheiten mit dem Besuch der Brauerei, einem Engadiner Mittagessen und einer Bierdegustation.

Sie werden in Zukunft das Bier ganz anders geniessen können und wissen, auf was Sie beim Ausschenken und Bierzapfen achten müssen.

Die Gazetta Bun Tschlin hat uns mal an einem Seminar besucht. Hier können Sie nachlesen.

Brauereibesichtigung

Tschliner Bier gibt es in vielen Variationen. Blicken Sie dem Braumeister über die Schulter und finden Sie Ihr Lieblingsbier! Besuchen Sie unsere Brauerei und degustieren unsere Biere. Eine Brauereiführung (inkl. Degustation) dauert ca. 1 Stunde.
Kosten für Gruppen bis 5 Personen -> Total CHF 90.-
Ab 6 Personen -> CHF 15.- pro Person. 

Hier geht's zur Reservation über Engadin Scuol Samnaun. Für spezielle Führungen, bitte direkt mit produktion@bieraria.ch Kontakt aufnehmen.

Bio Suisse und ihre «Knospe»

Bio Suisse ist die Vereinigung der Schweizer Bio-Landbau-Organisationen. Bio Suisse vergibt für Produkte, deren Zutaten nachweislich zurückverfolgbar biologisch angebaut sind, die Bio-Knospe als Garantiesiegel.

Stammen 100% der Zutaten aus biologischem Landbau der Schweiz - das ist bei der Biera Engiadinaisa® Tschlin cler und bei Biera Engiadinaisa® Tschlin ambra der Fall - so ist dies sogar die Bio-Suisse-Knospe, die mit dem roten «Schal» mit Schweizerkreuz.

Die bio.inspecta aus Frick kontrolliert unter anderem auch unseren Betrieb. Die Bieraria Tschlin SA ist für die BE Biera Engiadinaisa® Lizenznehmer dieser Bio-Suisse-Knospe seit Anfang an.

Wir brauen also ein echtes Schweizer Bio-Bier und wurden dafür im Jahre 2019 mit dem Bio Grischun Preis ausgezeichnet

Gerstenmalz BIO von Gran Alpin

Malz, das - neben gutem Wasser, Hopfen und der Sorgfalt des Braumeisters - dem Bier seine besondere Würze und den Alkohol gibt, ist angekeimte und dann gedarrte Braugerste. Die Gerste ist ein Berggetreide, das höher hinaufklettert als der Weizen. Das sehen wir an dem beliebten Bündner Gericht, der «Gerstensuppe».

Unser Malz stammt mehrheitlich, bei unseren Hauptbiersorten sogar ausschlieslich, von Bündner Gerste, die über 1000 m hoch gewachsen und gereift ist. Weil sie hier langsamer wächst als im Tiefland, hat sie länger als andere Gerste Sonne abbekommen, insbesondere Bergsonne.

Bündner Getreidebauern haben sich zur Vereinigung «Gran Alpin» zusammengeschlossen. Der Name sagt's auf romanisch: Getreide aus unseren Alpen.

Auf vielen Terrassen im Unterengadin wird inzwischen Gerste für die Biera Engiadinaisa® gebaut. Die Terrassen waren schon früher die Kornkammer des ganzen Engadin. Leider sind sie eher zu schmal auch für kleinste Mähdrescher.

www.granalpin.ch

Weizenmalz BIO vom Kloster Müstair

Das UNESCO Biosphärenreservat Engiadina Val Müstair zählt zu den aussergewöhnlichsten Landschaften der Schweiz. Eine UNESCO Biosphäre zu sein bedeutet für die Bevölkerung , sich täglich für den Erhalte und die Pflege der Natur- und Kulturlandschaft einzusetzen und eine nachhaltige Entwicklung von Mensch, Natur und Wirtschaft zu ermöglichen.

Unser Weizenmalz des BE Weizens ist gebraut aus dem Brauweizenkorn des landwirschaft Betriebes der Kloster St. Johann in Müstair. Nach der Ernte findet eine richtige "Tour de Suisse" statt. Vom Val Müstair, ganz im Osten der Schweiz, geht der Weizen nach Satigny bei Genf, ganz im Westen der Schweiz, und wird dort gemälzt. Nach vielen Jahren ohne Schweizer Mälzerei, haben die Landwirte von Satigny im Jahr 2015 wieder eine Mälzerei im Betrieb genommen.

Val Müstair Weizenmalz ist ein Produkt zu 100% Schweiz.

UNESCO Biosphärenreservant Engiadina Val Müstair